20-Euro-Münze „Das Sapieha-Palais“ (aus der Serie „Herrenhäuser und Palais in Litauen“)

Die Münze ist dem im Stil des Hochbarock erbauten Sapieha-Palais in Antakalnis gewidmet, zu dessen Ensemble unter anderem die Erlöserkirche und das Dreifaltigkeitskloster gehören. Hier wächst auch die geschützte Linde des Sapieha-Parks.

Menge
- +

Beschreibung

Auf der Vorderseite der Münze ist die die zum Komplex des Sapieha-Palais gehörende Erlöserkirche von Vilnius zu sehen, im Hintergrund blickt man von unten in die ungewöhnliche achteckige Kuppel der Kirche. Außerdem gehören zur Komposition das Sapieha-Wappen mit dem Vytis, die Inschriften „Litauen“, „20 €“, „2019″ und das Logo des Herstellers, der UAB „Litauische Münzprägeanstalt“.

 

Die Rückseite der Münze zeigt das außerhalb der Stadt gelegene Palais von Jan Kazimierz Sapieha, Großhetman des Großherzogtums Litauen, mit dazugehörigem Park. Das Ensemble gilt als Meisterwerk des Barock. Oben sieht man die Inschrift „Sapieha-Palais“.